Buchführung

 

  • Einrichtung und Umstellung einer Buchführung
    • Bei einer Finanzbuchhaltung sind beispielsweise grundsätzliche Fragen des Buchführungssystems, des betriebsindividuellen Kontenplans, der Einrichtung eines Kontokorrents, der Einrichtung von Inventar- und anderen Verzeichnissen zu klären und diverse Stammdaten einzurichten.
    • Bei einer Lohnbuchhaltung sind beispielsweise Stammdaten der Arbeitnehmer, Lohndaten, Krankenkassen der Arbeitnehmer, Merkmale für die Abführung der Lohnsteuer und für die Berufsgenossenschaft zu erfassen.           
  • Finanzbuchführung 

Die periodische Belegkontierung, die Buchungserfassung und das Führen steuerlicher Aufzeichnungen unter Berücksichtigung steuerlicher Vorgaben (sog. E-Bilanz-Taxonomie) sowie handelsrechtlicher und betriebsindividueller Erfordernisse.

  • Lohn- und Gehaltsbuchführung
    • Erfüllung unterschiedlicher Dokumentations- und Meldepflichten bei Eintritt neuer Mitarbeiter bzw. bei Statusänderungen von Mitarbeitern.
    • Abrechnung der Bezüge, d.h. Ermittlung der Gesamtbezüge, der Lohn- und Lohnnebensteuern sowie der Abzüge für die Sozialversicherungen und Erstellung der Entgeltabrechnung.
    • Meldung der Lohnabzüge an die Sozialversicherungsträger, das Finanzamt sowie anderen Institutionen.
    • Durchführung von Monatsschlussarbeiten mit Mitarbeiteraustritten, Meldungen an die Sozialversicherungsträger sowie die Erstellung von Personalstatistiken.
    • Jahresabschlussarbeiten mit dem Abschluss der Lohnkonten, Meldungen an die Sozialversicherungsträger, die Agentur für Arbeit und die Statistikämter.
  • Sonderbuchführungen
    • Führung einer Anlagenbuchhaltung und Erstellung eines Anlagenspiegels mit Abstimmung zur Finanzbuchführung.
    • Erstellung einer Konzernbuchführung und Vornahme von Konsolidierungsbuchungen und Anpassungsbuchungen an die sog. Handelsbilanz II und III.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steuerberater Thilo John